Über diese Seite

Herzlich willkommen im zweiten Teil meines Webtagebuchs!

Nach meinem „freiwilligen Jahr für Gott“ als Volunteer hat mit dem Sommer 2016 nun die Zeit des „Trainings on the job“ begonnen, in dem ich als katholischer Mitarbeiter in einer evangelikal-charismatischen Gemeinde beim Aufbau eines neuen multikonfessionellen Gemeindeformates („Ekklesie“) in meiner Stadt mithelfen darf.

berufung-schild-300Wie ich auf diesen Weg zu einer „Gebetshaus-Ideenschmiede“ geführt wurde, kannst Du ausführlich in meiner [ersten Blogserie] nachverfolgen. Die [Berufung als Christ] in der Verantwortung für die Verkündigung des Evangeliums endet nicht mit dem Ende des Berufslebens, sondern hat noch Überraschungen bereit, die mich ganz unverhofft getroffen haben und die überaus spannend verlaufen.

Wie aus der Idee einiger Gebetshaus-Freunde ein Projekt werden kann, ist unter der Kategorie [Strategie] zusammengestellt. Aber auch, was ein solches Ekklesie-Projekt mit mir selbst macht, wie es mich theologisch und pastoral weiterbringt, ist unter [Standpunkt] zu finden. Eine sehr wesentliche Hilfe dabei ist lebenslanges [Lernen], das nicht nur jungen Leuten zu empfehlen ist. Schließlich gibt es noch Erlebnisse, die mich [auch sonst] noch beeindrucken und die ich erwähnenswert finde.

Denkt nicht mehr an das, was früher war; was vormals war – kümmert euch nicht darum. Seht her, ich schaffe Neues! Schon sprießt es auf – merkt ihr es nicht? (Jes. 43, 18f)

Wen soll ich senden? Wer will mein Bote sein? (Jes. 6, 8)

Auch wenn Kirche und viele Gemeinden in unseren Breiten einem abgehauenen Baum gleichen, von dem nur noch der Stumpf steht, gilt die Verheißung Gottes:

Doch aus diesem Wurzelstock wird einmal etwas Neues wachsen: ein Volk, das mir gehört. (Jes. 6, 13 HfA)

„Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die anderen Windräder!“ (chinesisches Sprichwort) Ich bin für neue Energien und mache da gerne mit.

Advertisements

Kommentar verfassen (Off-Topics und Trolle werden gecancelt.)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s